Festkalender - Frühling

Jahresübersicht der heidnischen Feste und Ihrer christlichen Nachfolger im Frühling

7. Febr.

Römischer Frühlingsbeginn

11./12. Febr.

Ludi Genialici, Genius, ein Schutzgeist

13. Febr.

Parentalia, Neuntägiges Seelenfest für die verstorbenen Verwandten, bei dem kleine Gaben auf das Grab gelegt wurden.

15. Febr.

Lupercalia, Fest des Faunus. Priester schlagen Frauen mit Riemen aus Wolfsfell zum Kindersegen.

17. Febr.

Quirinalia

21. Febr.

Feralia, öffentlicher Totentag als Abschluss der privaten Parentalia

23. Febr.

Terminalia, setzen von Grenzsteinen

1. März

Feriae Marti, Marsfest, alter Neujahrstag in Rom, das Feuer auf dem Herd des Vesta-Tempels wurde entfacht und gehütet

15. März

Römisches Neujahrsfest seit 222 v.Chr., auf 1. Januar verlegt seit 153 v.Chr.; Fest von Jupiter und Anna Perenna

17. März

Liberalia; Verleihung der Männertoga; Liber Pater und Libera personifizieren das Menschengeschlecht.

26. März

Griechischer Frühlingsbeginn

1. April

Veneralia, Fest der Venus

4.-10. April

Ludi Megalenses: Zu Ehren der altanatolischen Muttergöttin Mater Magna

15. April

Fordicidia, Opfer von trächtigen Kühen an Tellus, die fruchttragende Erde

19. April

Cerialia, Fest der Ceres, der Getreidegottheit

21. April

Parilia: Ländliches Reinigungsfest, Hirten treiben Vieh durch Strohfeuer

23. April

Vinalia: Weinfest für Jupiter und Venus

27. April

Fest der Flore, der Blumen und Vegetation

1. Mai

Beltane in Irland; Christlich: Walburgisnacht, Hexentanz; in Rom: Fest der Maia und der Bona Dea

 

Frühling - Sommer - Herbst - Winter

Durchschnitt: 
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.