Pfingstbräuche

Einige Pfingstbräuche sind bis heute erhalten geblieben.

Der Pfingstbaum

Pfingstbräuche und Pfingstbaum

Der Pfingstbaum ist meist eine Fichte, deren Äste abgesägt werden. Statt der Äste wird der Pfingstbaum zum Pfingstfest bunt geschmückt, z.B. in Fom von Bändern oder Fahnen. Ganz oben befindet sich am Pfingstbaum stets ein Kranz.

Früher wurde der Pfingstbaum für Kletterwettkämpfe genutzt, aber heute wird er eher im Rahmen des Pfingstfestes spielerisch von Burschen aus dem Nachbarort gestohlen.

Damit die Gemeinde den Pfingstbaum wieder bekommt, muss er häufig teuer, d.h. z.B. einigen Kisten Bier oder Wein, wieder eingelöst werden.

Pfingstkirmes

Die Pfingstkirmes ist ein regionales Fest, das meist wie ein Schützenfest organisiert wird. Häufig wird zu Beginn einer Pfingstkirmes ein Pfingstbaum aufgestellt und es sind zahlreiche Fahrgeschäfte und Verkaufs-Stände zu finden.

Mancherorts treten auch Musikbands auf und sorgen für Stimmung.

Die bekannteste Pfingstkirmes findet in der Banken-Metropole Frankfurt am Main statt und ist mit seinen etwa sechshundert Jahren das traditionsreichste Fest in Deutschland.

Pfingstochse

Als Pfingstochse gilt am Pfingstsonntag jeder, der eine "Schlafeule" ist, weil er zu lange geschlafen hat. So wird es  zumindest in Altbayern und Österreich gehandhabt.

Je nach Ort und Region wird der Pfingstochse sogar öffentlich präsentiert. Der Langschläfer wird dabei auf einem Bollerwagen durch den Ort gezogen und den Bürgern vorgeführt.

In anderen Orten und Ländern wird hingegen das Vieh geehrt, indem eine Pfingstprozession stattfindet, weil es zu Pfingsten auf die Weiden gebracht wurde.

Ein Ochse wird dafür festlich geschmückt und führt den feierlichen Festzug an. Während der Brauch noch vor rund zweihundert Jahren weit verbreitet war, wird er heute eher weniger gefeiert.

Pfingstmaien

Die Pfingstmaien sind Äste des Birkenbaums. Sie dienen dazu, in Häusern böse Geister zu vertreiben. Außerdem gelten die Birkenäste als Zeichen der Liebe.

Pfingstmilch

Die Pfingstmilch ist eine Milch, die an Pfingsten gemolken und für die Zubereitung von einer Milchsuppe verwendet wurde. Heute ist die Pfingstmilch nicht mehr soweit verbreitet und kaum bekannt.

weiter

Durchschnitt: 
Average: 3.2 (45 votes)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.