Weihnachtsfeiern planen – ein Leitfaden

Weihnachten ist eines der wichtigsten Feste und wird nicht nur in der Familie, sondern auch mit Kollegen, Freunden, den Mitgliedern von Vereinen oder mit den Teilnehmern anderer Freizeitaktivitäten gerne gefeiert. Gemeinsame Weihnachtsfeiern machen allen Beteiligten Freude und stärken ihre Beziehungen untereinander. Damit das gelingt, ist eine gute Planung sehr wichtig. Informieren Sie sich über einige grundlegende Tipps, die für alle Arten von Weihnachtsfeiern gelten, damit einem perfekten Fest nichts mehr im Wege steht.

Gästeliste und Einladungen

Die Gästeliste ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Feier, denn von Ihren Gästen hängt sehr vieles ab. Manchmal ist die Anzahl der Gäste vorgegeben, wenn es z. B. um eine Weihnachtsfeier mit Kollegen geht. Bringen Sie in Erfahrung, wie viele Gäste eingeladen werden sollen. Wenn die Anzahl der Gäste nicht vorgegeben ist, machen Sie sich eine Gästeliste. Entscheiden Sie, wie viele Gäste Sie einladen möchten. Gestalten Sie die Einladungen passend zum Thema oder Motto Ihrer Feier. Eine gut gestaltete Einladung steigert die Vorfreude und stimmt auf das Fest ein. Wenn Sie sich bei der Planung unsicher fühlen, gibt es Agenturen, die Ihnen beim Organisieren einer Weihnachtsfeier helfen können.

Organisatorische Fragen – Eckpunkte

Jede gelungene Weihnachtsfeier beginnt mit einer sorgfältigen Planung. Es folgen einige wichtige Eckpunkte, die zur Organisation jedes Festes gehören:

  • Budget: Wie hoch ist Ihr Budget? Legen Sie ein festes Budget für Ihre Weihnachtsfeier fest, das nicht nur von der Anzahl der Gäste, sondern auch von den gewünschten Aktivitäten abhängig ist. Dabei sind folgende Fragen zu berücksichtigen. Muss ein Raum angemietet werden? Soll es nur Kaffee und Weihnachtsgebäck geben oder ist (auch) ein Weihnachtsessen vorgesehen? Sollen bestimmte Events stattfinden, die Geld kosten (z. B. eine Band, Unterhaltungskünstler)?
  • Ort: Wählen Sie einen geeigneten Ort, der gemütlich und funktionell ist. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie die Anzahl Ihrer Gäste wissen bzw. festgelegt haben.
  • Datum und Uhrzeit: Wählen Sie ein Datum und eine Uhrzeit, die für die meisten Ihrer Gäste passt. Manchmal hängt das Datum auch davon ab, wann man einen geeigneten Raum zum Anmieten bekommt.
  • Thema/Motto: Überlegen Sie sich ein festliches Thema oder ein passendes Motto für Ihre Feier.
  • Einladungen: Gestalten Sie Einladungen, die zum Thema oder Motto Ihrer Feier passen. Wenn Ihre Gästeliste nicht zu lang ist, können Sie die Einladungen zur Weihnachtsfeier selbst gestalten. Das ist nicht schwer und kommt bei Ihren Gästen mit Sicherheit gut an. Auch gibt es Vorlagen für Texte auf der Einladungskarte, die es erleichtern, die richtigen Worte zu finden.
  • Sonstige To-dos: Wer dekoriert? Wer räumt auf? Wer kocht? Was machen Sie selbst und was möchten/sollten Sie delegieren? Eine Weihnachtsfeier kann schnell in Stress ausarten, wenn Sie zu viel selbst in die Hand nehmen. Auch, wenn es sich um eine überschaubare Anzahl von Gästen handelt, sollten Sie sich Hilfe holen, auch von den Gästen, z. B. beim Aufräumen. Klären Sie im Vorfeld, wer dafür infrage kommt.

Eine gute Planung von Weihnachtsfeiern berücksichtigt auch die kleinen Details.

Thema und Dekoration von Weihnachtsfeiern

Ein festliches Motto gibt den Ton für die Feier an. Ob traditionell oder modern – mit der richtigen Dekoration schaffen Sie eine festliche Atmosphäre. Überlegen Sie sich, ob Sie eine traditionelle Weihnachtsdekoration oder eine Dekoration, abgestimmt auf ein spezielles Motto, verwenden möchten. Beides lässt sich auch miteinander kombinieren, wenn sich alle im weihnachtlichen Stil kleiden. Das können Weihnachtsmänner und -frauen sein, Weihnachtsbäume, Engel, Sterne, Rentiere oder was einem sonst noch einfällt.

Auch Kostümpartys kommen immer gut an. Immerhin beginnt am 11.11. die Karnevalszeit. Es darf dann durchaus das Motto einer weihnachtlichen Kostümparty sein. Wer es kitschig und plakativ mag, wählt vielleicht ein amerikanisches Weihnachtsmotto – die American Xmas-Party – mit Weihnachtsliedern wie „Jingle Bells“, „Do they know it’s Christmas?“ etc.

Ein unterhaltsames und zugleich lehrreiches Weihnachtsquiz ist eine gute Idee und passt für fast jede Weihnachtsfeier. Wer die meisten Fragen richtig beantwortet, bekommt vielleicht einen kleinen Preis.

Weihnachtsfeiern Dekoration
Auch einfache Dekorationen stimmen auf Weihnachten gut ein.

Essen, Getränke und Unterhaltung

Ein leckeres Menü und erfrischende Getränke sind das Herzstück jeder Feier. Überlegen Sie, welche Speisen und Getränke am besten zu Ihrem Thema und zu Ihren Gästen passen. Denken Sie auch an Unterhaltung wie Musik oder Spiele, die Ihre Gäste begeistern, mindestens aber gefallen sollten.

Endspurt und Nachbereitung

Nach der Party ist vor der Party. Wenn die Feier zu Ende geht, nehmen Sie sich die Zeit, sich bei Ihren Gästen zu bedanken. Eine nette Geste kann z. B. eine kleine Dankeskarte oder ein Dankesgeschenk sein. Machen Sie sich Notizen darüber, was gut gelaufen ist und was Sie beim nächsten Mal anders machen würden. Schreiben Sie auch das Feedback Ihrer Gäste auf, damit Sie bei Ihrer nächsten Feier nachlesen können, was Sie beibehalten und was Sie verbessern wollen.

Weihnachtsfeiern – Fazit

Die Planung einer Weihnachtsfeier kann eine Herausforderung sein, aber mit den richtigen Tipps und einer sorgfältigen Vorbereitung können Sie sicherstellen, dass Ihre Feier ein voller Erfolg wird. Beginnen Sie frühzeitig mit den Vorbereitungen, holen Sie sich bei Bedarf Hilfe und genießen Sie die festliche Zeit in vollen Zügen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe des Namens ist optional.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.
Weitere Informationen darüber, wie wir mit deinen Daten umegehen, findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Fest & Feiern > Feste im Jahr > Winter > Weihnachtsfeiern planen – ein Leitfaden