Edle und leckere Nachspeise: Die Crème Caramel

Die Crème Caramel benötigt etwas mehr Zeit für die Zubereitung. Dafür werden Sie aber mit einer echten Köstlichkeit belohnt. Bereiten Sie dieses Dessert am besten bereits am Vortag vor. Die Crème Caramel basiert auf Vanille. Aber Sie können auch mit anderen (qualitativ hochwertigen) Aromen wie Bittermandel oder Rum schöne Variationen zaubern.

Zutaten für 4 Personen

  • 8 Eigelb
  • 4 ganze Eier
  • 200 g Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 l Milch
  • 2-3 EL Wasser
  • 10 Stück Würfelzucker
Crème Caramel

Zubereitung

  1. Das Eigelb und die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.
  2. Die Vanilleschoten ausschaben, das Mark in die Milch geben und unter die Eimasse mischen.
  3. Den Würfelzucker mit dem Wasser (ca. 30 ml) in einem Topf bei schwacher Hitze karamellisieren lassen. Vorsicht, das kann spritzen! Unter ständigem Rühren soll sich bei moderater Hitze der Zucker komplett auflösen.
  4. Das Karamell auf dem Boden einer feuerfesten Form verteilen und die Eimasse hineingeben.
  5. Einen großen Topf nehmen, wo die feuerfeste Form hineinpasst. Ihn mit Pergamentpapier auslegen und Wasser hineinfüllen.
  6. Die feuerfeste Schüssel mit der Crème Caramel in das Wasserbad stellen und das Wasser erhitzen, bis es heiß ist.
  7. Jetzt das Wasserbad in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen schieben und die Creme 80 – 90 Minuten stocken lassen. Wenn die Creme gegen Ende auf der Oberfläche zu braun wird, dann sollte sie einfach mit einer Alufolie abgedeckt werden.
  8. Die Creme herausnehmen, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen, mindestens aber für 2 Stunden.
  9. Am nächsten Tag die Crème Caramel auf einen Teller stürzen.

Variationen der Crème Caramel

Die Crème Caramel kann statt mit Milch, auch mit Sahne und Milch hergestellt werden, was ihren Fettanteil erhöht. Wer Sahne bevorzugt, macht halbe/halbe: 500 ml Sahne und 500 ml Milch. Dieser Nachtisch lässt sich auch in kleineren feuerfesten Formen portionieren. Achten Sie jedoch darauf, dass alle kleinen Förmchen ein Wasserbad und genügend Platz im Kühlschrank benötigen.

Zum festlichen Menü.

Quellen

1 Gedanke zu „Edle und leckere Nachspeise: Die Crème Caramel“

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe des Namens ist optional.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.
Weitere Informationen darüber, wie wir mit deinen Daten umegehen, findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Fest & Feiern > Rund ums Fest > Essen & Trinken > Edle und leckere Nachspeise: Die Crème Caramel