So gelingt das perfekte Gartenfest im Herbst

Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit, um ein Gartenfest zu veranstalten. Die bunten Blätter, die kühle Luft, die tiefer stehende Sonne mit ihrem warmen Licht und die insgesamt herbstliche Stimmung laden zum Feiern ein. Doch wie plant man ein Gartenfest im Herbst, damit es gelingt? Welche Dekorationen, Speisen und Getränke passen am besten? Und wie sorgt man für eine angenehme Atmosphäre? Mit den Tipps aus diesem Artikel steht einem perfekten Gartenfest im Herbst nichts mehr im Wege.

Die richtige und stimmige Dekoration

Wie bei jeder Party ist auch bei einem Gartenfest im Herbst die Dekoration wichtig, um die richtige Stimmung zu erzeugen. Nutzen Sie die natürliche Schönheit der Jahreszeit! Spielen Sie mit Farben und Materialien, die zum Thema passen! Zum Beispiel können Sie Kürbisse, Äpfel, Nüsse, Kastanien, Eicheln, Maiskolben und Zierkürbisse als Tischschmuck oder als Kerzenhalter verwenden. Auch Zweige, Blätter, Beeren und Zapfen eignen sich gut als Dekorationselemente. Sie lassen sich zu Girlanden, Kränzen oder Gestecken verarbeiten oder einfach in Schalen oder Vasen arrangieren. 

Für eine romantische Beleuchtung eignen sich Lichterketten, Lampions oder Windlichter zum Aufhängen oder zum Aufstellen. Auch Feuerschalen oder Feuerkörbe sorgen für Wärme und für Gemütlichkeit.

Folgende Punkte sind wichtig für eine stimmige Dekoration:

  • Die Farben sollten harmonisch aufeinander abgestimmt sein. Orientieren Sie sich an den typischen Herbstfarben wie Orange, Rot, Gelb, Braun oder Grün. Setzen Sie Kontraste mit Blau, Lila oder Rosa.
  • Bei den Materialien können Sie auf rustikalen Charme setzen und Holz, Metall, Glas, Keramik oder Stoff verwenden. Auch Naturmaterialien wie Moos, Heu, Stroh oder Wolle sind passend.
  • Die Formen der Dekoobjekte sind am besten rund oder oval. Diese Formen symbolisieren die Fülle und das Leben im Herbst. Runde Teller, Schalen, Körbe, Tabletts oder auch ovale Kerzen, Kissen oder Teppiche sind daher ideal.
  • Die Muster sollten schlicht oder floral sein. Sie verleihen der Dekoration eine elegante und gemütliche Note. Man kann zum Beispiel karierte, gestreifte oder gepunktete Stoffe verwenden oder auch Blumenmuster, Ranken oder Ornamente.
  • Persönliche Accessoires geben der Dekoration eine individuelle und kreative Note. Es bietet sich an, sie mit Fotos, Postkarten, Bücher oder Souvenirs und auch selbstgemachten Sachen wie Collagen, Zeichnungen oder Bastelarbeiten zu ergänzen.

Garten für ein Gartenfest vorbereiten

Bevor Sie damit anfangen, den Garten zu dekorieren, sollten Sie ihn entsprechend vorbereiten, ihn vorzeigbar und sicher machen. Gefallenes Laub ist zwar sehr herbstlich, sollte aber bei einer Gartenfeier trotzdem nicht auf dem Rasen oder der Terrasse herumliegen. Denn es sieht nicht nur unschön aus, sondern wird durch seine Rutschigkeit auch zur Gefahrenquelle. 

Außerdem sollten Sie kontrollieren, ob sich irgendwo ein Wespennest versteckt. Wespen bauen ihre Nester gerne an geschützten Orten, wie unter dem Dach, in der Garage oder im Schuppen. Wer ein Wespennest entdeckt, sollte es auf keinen Fall selbst entfernen, sondern eine Schädlingsbekämpfung ordern, die es fachgerecht beseitigt. 

Ein Wespennest hat das Potenzial, ein Gartenfest erheblich zu stören. Wespen sind auch noch im Herbst aktiv und suchen nach Nahrung. Sie werden bekanntlich von süßen Speisen und Getränken angelockt. Ein Wespenstich im Hals, Rachenraum oder bei Allergikern kann lebensbedrohlich sein.

Die passenden Speisen und Getränke

Warme Getränke für ein Gartenfest
Warme Getränke dürfen bei einem herbstlichen Gartenfest nicht fehlen.

Für ein Gartenfest im Herbst sollten Sie Speisen und Getränke wählen, die zur Jahreszeit passen und Ihre Gäste satt und zufrieden machen. Hier sind einige Inspirationen:

  • Typische Herbstgerichte sind zum Beispiel Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Quiches oder Flammkuchen. Sie sind wärmend, nahrhaft und vielseitig. Man kann sie in großen Töpfen oder Schüsseln servieren und die Gäste sich selbst bedienen lassen. So spart man sich Zeit und Geschirr.
  • Auch Fingerfood wie Mini-Bratwürste, Käsespieße, Blätterteigtaschen oder Gemüsesticks mit Dips sind beliebt. Sie sind praktisch, lecker und können gut vorbereitet werden. Ideal ist es, sie auf Platten anzurichten und auf den Tischen zu verteilen, damit die Gäste sich nach Belieben bedienen können.
  • Als Dessert können Sie Kuchen, Muffins, Waffeln oder Crêpes anbieten, die Sie mit saisonalen Früchten wie Äpfeln, Birnen, Pflaumen oder Trauben verfeinern können. Sie sind süß, saftig und passen gut zum Herbst. Auch Nuss- oder Schokoladenkuchen sind eine gute Wahl.
  • Für eine gute Getränkeauswahl sollten Sie sowohl warme als auch kalte Getränke bereitstellen. Warme Getränke wie Tee, Kaffee, Kakao oder Punsch wärmen die Gäste von innen und schmecken besonders gut mit Gewürzen wie Zimt, Nelken oder Sternanis. Sie sind aromatisch, würzig und lösen ein behagliches Gefühl aus. Kalte Getränke wie Wasser, Saft, Limonade oder Bier erfrischen die Gäste und löschen den Durst. Auch Wein oder Sekt können angeboten werden, je nach Anlass und Geschmack der Gäste. Sie sind elegant, prickelnd und eignen sich gut, um z. B. auf einen Geburtstag anzustoßen.

Eine angenehme Atmosphäre schaffen

Feuerschale
Wer keine Feuerschale zur Verfügung hat, nutzt einfach seinen Grill.

Eine tolle Dekoration, leckeres Essen und köstliche Drinks tragen zu einer angenehmen Atmosphäre bei. Doch damit sich die Gäste auf der Gartenparty rundherum wohlfühlen, sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Wärme ist wichtig: Da die Temperaturen im Herbst oft niedrig sind, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Gäste nicht frieren. Statten Sie die Sitzgelegenheiten großzügig mit Decken und Kissen aus, und stellen Sie eventuell Heizstrahler oder Heizpilze auf. Sie können auch Feuerschalen oder Kerzen verwenden, um eine warme und romantische Stimmung zu erzeugen.
  • Für gute Unterhaltung sorgen: Ein Gartenfest im Herbst bietet viele Möglichkeiten, die Gäste zu unterhalten. Sorgen Sie zum Beispiel für Musik, die Ihren Gästen gefällt und vielleicht sogar zum Tanzen einlädt. Organisieren Sie Spiele für zwischendurch, um eine positive, ausgelassene Stimmung zu erzeugen. Vielleicht gibt es auch interessante Themen, die sich für ein Gespräch mit Ihren Gästen besonders gut eignen. Behalten Sie Ihre Gäste im Blick, denn keiner sollte sich vernachlässigt fühlen. Haben alle genug zu trinken und zu essen? Fühlen sich alle wohl? Unterhalten sich alle gut?
  • Verabschiedung: Wenn das Gartenfest vorbei ist, bedanken Sie sich bei Ihren Gästen. Vielleicht ist noch Essen übrig, das Sie einpacken und Ihren Gästen mit nach Hause geben können. Vielleicht möchten Sie Ihren Gästen kleine Gastgeschenke mit nach Hause geben. Dazu eignen sich Dekorationselemente, z. B. kleine Zierkürbisse. Sie können auch jeden Gast ein Dekorationselement aussuchen lassen. Damit stellen Sie sicher, dass es Ihren Gästen auch gefällt und Freude macht.

Fazit – Gartenfest

Ein Gartenfest im Herbst ist eine tolle Möglichkeit, mit Freunden oder Familie eine schöne Zeit zu verbringen. Anlässe gibt es genug. Mit der richtigen Dekoration, den passenden Speisen und Getränken und einer angenehmen Atmosphäre können alle ein schönes und unvergessliches Fest miteinander feiern. Doch denken Sie daran, dass das Wetter im Herbst unbeständig sein kann und Sie daher immer einen Plan B haben sollten. Dazu gibt mehrere Möglichkeiten, z. B. einen Pavillon oder ein Zelt aufzubauen oder einen Raum im Haus zu reservieren, falls es regnet oder zu kalt wird. Ist der Herbst vorbei und schon Winter? Dann überlegen Sie sich doch einfach, eine unvergessliche Gartenparty im Winter zu feiern.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe des Namens ist optional.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.
Weitere Informationen darüber, wie wir mit deinen Daten umegehen, findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Fest & Feiern > Feierliche Anlässe > Gartenfest > So gelingt das perfekte Gartenfest im Herbst