Bier Pong auf der Party – Trinkspiel mit Bechern

Bier Pong - Trinkspiel mit BechernBier Pong ist ein Trinkspiel mit Bechern, welches auf einem Tisch gespielt wird, der wie ein zu schmal geratener Pingpong Tisch aussieht. Doch mit einem Pingpong-Match hat das Spiel trotz seiner Namensähnlichkeit sehr wenig zu tun. Das schmälert aber den Spielspaß in keinster Weise, ganz im Gegenteil: Mit ein bis zwei Runden Bier Pong kommt selbst der letzte Partymuffel in Fahrt, und der Alkoholkonsum bleibt in einem moderaten Rahmen. 

Bier Pong kann sehr gut draußen gespielt werden, zum Beispiel bei einer Gartenparty, auch, wenn es schon dunkel ist oder dämmert. Denn neuerdings gibt es speziell für den Nachteinsatz geeignete Tische mit integrierter Bier Pong Tisch LED. Ein solches Modell eignet sich hervorragend für lange Festivalnächte und sorgt zusätzlich mit der LED-Beleuchtung auch dafür, dass beim Spielen niemand so schnell darüber stolpern kann.

Bier Pong - Was ist das?

Bier Pong ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Party-Trinkspiel und verfolgt insbesondere ein Ziel, welches ganz großgeschrieben wird. Die Gäste einer Party sollen sich bestmöglich unterhalten. Doch wie genau soll das nun funktionieren an diesem Tisch mit den Bechern, den Bällen und dem Bier?

Im Grunde werden die Regeln relativ locker gehandhabt. Sie lassen sich jederzeit verändern und der Situation anpassen. Auch für einen entspannten Spielabend eignet sich Bier Pong, wenn es eines unter mehreren Spielen ist. Da die Becher nur zu ca. 1/4 mit Bier gefüllt werden, lässt sich der Bierkonsum sehr gut kontrollieren. Verliert ein Team, das aus zwei Leuten besteht, so hat jeder der beiden höchstens einen guten Becher voll Bier getrunken, also ca. 0,25 ml.

Bier Pong macht allerdings auch mit alkoholfreien Getränken großen Spaß, zum Beispiel mit alkoholfreiem Bier.

Was braucht man für das Partyspiel Bier Pong?

Vier Dinge werden dann benötigt, um mit dem Spiel zu beginnen.

  • Zum einen wäre da der Tisch, der Bier Pong Tisch, 
  • dann die Plastikbecher, insgesamt 22 (sie lassen sich problemlos wiederverwenden),
  • Tischtennisbälle (Pingpong-Bälle) – mindestens 2, manche spielen mit 4,
  • Flüssigkeiten: Bier und etwas Wasser.

Anordnung und Aufstellung

Bier Pong TischDiese Gegenstände werden auf eine bestimmte Art und Weise angeordnet. Auf den beiden Stirnseiten des Bier Pong Tisches stellt man je 10 Becher in der Form eines Dreiecks auf, mit der Spitze nach vorne – zum Gegner. Beim Aufstellen der Becher sollte etwas Platz zum Rand des Tisches gelassen werden, ca. 2 cm. Die Becher werden zu ca. ¼ mit Bier gefüllt. Auf jeder der zwei Seiten kommt jeweils ein Becher dazu, der mit Wasser gefüllt wird.

Normalerweise gibt es zwei Teams, die sich jeweils aus 2 Personen zusammensetzen. Insgesamt spielen also vier Leute – zwei gegen zwei. Sie stellen sich gegenüber auf, vor die kurze Seite des Tisches. Jeder bekommt einen Tischtennisball. Dann kann das Spiel endlich beginnen.

Regeln des Bier Pong Party-Trinkspiels

Die Regeln variieren und lassen sich kreativ erweitern. Folgende Grundregeln sind relativ konstant.

Jeder Mitspieler darf 1 x pro Runde werfen. Jedes Team hat also 2 Würfe, bevor das andere Team werfen kann. Wird der Ball im gegnerischen Becher versenkt, muss der Becher von einem gegnerischen Spieler ausgetrunken werden. Doch der Becher darf erst dann ausgetrunken werden, wenn der Zug abgeschlossen ist, also beide im gleichen Team ihren Ball geworfen haben. Dieser ausgetrunkene Becher wird dann vom Tisch entfernt. 

Ziel ist es, auf diese Weise alle Becher des Gegners vom Tisch zu pongen.

Wird geworfen, darf der Ellenbogen nicht über die Tischkante bewegt werden. Wer sich nicht daran hält, kann mit Ballverlust bestraft werden. Landet ein Ball auf dem Boden, reinigt man ihn im Becher, der mit Wasser gefüllt wurde. 

Regel - Bring-Backs

Bier Pong CupsWenn beide Spieler treffen, bekommen sie ihre Bälle zurück und dürfen noch einmal werfen. Wenn nicht, ist die andere Mannschaft am Zug. Auch hier gibt es abweichende Regelungen. Manche bekommen ihre Bälle nur dann zurück, wenn sie beide in den gleichen Becher getroffen haben.

Regel - Bounce-Shot

Der Tischtennisball darf auf dem Tisch aufkommen, bevor er in einen der Becher fällt (Bounce-Shot). Er muss also nicht direkt in einen gegnerischen Becher geworfen werden. Wenn er auf dem Tisch aufkommt und dann in einen Becher fällt, muss das gegnerische Team 2 Becher leeren. Mit dieser Regel verbunden ist eine Defensivregel.

Defensivregeln beim Bounce-Shot

Kommt der Ball auf dem Tisch auf (Bounce-Shot), darf er vom Gegner mit der Hand abgeblockt werden, sodass er in keinen Becher fällt.
Wenn der Ball oben am Rand des Bechers kreiselt, bevor er dann hineinfallen würde, darf er herausgepustet werden. Er darf auch mit den Fingern herausgeholt werden, solange er im Becher rotiert.

Um sich zu verteidigen, darf man auch den Gegner mit Gesten, Mimik und Worten ablenken, wenn er mit Werfen dran ist. Jede Ablenkung ist erlaubt, doch ohne die Becher oder den Tisch zu berühren.

Becher werden umgeworfen

Wenn Becher umgestoßen werden, zählen sie als Treffer, werden also entfernt. Es gibt aber auch eine andere Regelung dazu: Der umgestoßene Becher wird wieder aufgestellt und neu mit Bier gefüllt. Der Tisch wird kurz abgewischt. 

Wenn man also im Haus oder in der Wohnung Bier Pong spielen will, sollte man darauf achten, den Tisch auf einen wischbaren Boden aufzustellen.

Regel - Re-Racks

Wenn es nur noch 6, 4 oder 3 Becher auf einer Seite gibt, dürfen sie wie eine Raute oder Viereck neu zusammengestellt werden (Re-Racks). Wie genau, das entscheidet das gegnerische Team. Diese Regel darf aber nur 2 x pro Spiel und Team angewendet werden.

Regel - Zwei in einem Cup

Wenn beide Mitspieler eines Teams den gleichen Becher hintereinander treffen, muss das gegnerische Team drei Becher austrinken.

Rebuttal - Spielverlängerung

Normalerweise trinkt das Team, welches verliert, noch alle mit Bier gefüllten Becher aus. Aber auch diese Regel lässt sich verändern, wenn man die Befürchtung hat, dass der Bierkonsum ausartet.

Es gibt aber eine Möglichkeit der Spielverlängerung. Wenn der letzte Becher des Teams getroffen wurde, bekommt das gegnerische Team noch eine Chance zu werfen. Sie darf dann so lange werfen, bis sie keinen Becher mehr trifft.

Schafft es das gegnerische Team bis in den letzten Becher, dann geht es in die Verlängerung. Ansonsten hat es verloren. Bei einer Verlängerung werden 3 Cups mit Bier auf jeder Seite aufgestellt und nach den bestehenden Regeln bis zu Ende gespielt. Die Verlierer trinken das verbleibende Bier der Gewinner.

Menge der Spieler

Bier Pong kann natürlich mit einer unterschiedlichen Anzahl von Spielern gespielt werden: eins gegen eins, zwei gegen zwei oder auch drei gegen drei. Die Anzahl der Becher lässt sich entsprechend anpassen, von 6 Cups, über 10 Cups bis zu 15 Cups pro Seite.

Zum Ausprobieren kann man Bier Pong auch prima auf einem Biertisch spielen, falls man noch keinen Bier Pong Tisch hat. Denn die Biertische dürfen nass werden und sind lang bzw. schmal genug dafür. 

Wir wünschen viel Spaß und eine hohe Trefferquote bei diesem unterhaltsamen Trinkspiel mit Bechern. Es macht auch großen Spaß, wenn man es mit alkoholfreiem Bier spielt.

Quellen

Beer Pong (zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2022) auf Wikipedia.

© "Bier Pong - Trinkspiel mit Bechern." Pixabay.
© "Bier Pong Tisch." Pixabay.
© "Bier Pong Cups." Pixabay.

 

Durchschnitt: 
Average: 5 (1 vote)

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.