Der Ausschank von frisch gezapftem Bier

Zapfanlage - Frischer Ausschank von BierAlkoholische Getränke gehören für die meisten Menschen zu ausgelassenen Festen und Feiern dazu. Vor allem Bier wird bei öffentlichen Veranstaltungen häufig ausgeschenkt. Über die leckerste Biersorte lässt sich nicht streiten, denn die Geschmäcker unterscheiden sich. Doch es herrscht Einigkeit darin, in welcher Darreichungsform Bier am besten schmeckt.

Bier, das Lieblingsgetränk der Deutschen

Insbesondere Bier zählt nach wie vor zu den Lieblingsgetränken der Deutschen. Mit durchschnittlich 95 Litern pro Kopf, wird der Bierkonsum hierzulande nur noch von den Österreichern (100 Liter pro Kopf)1 und den Tschechen (135 Liter pro Kopf) übertroffen2

Die Tradition des Bierbrauens in Deutschland ist sehr alt. Im 14. Jahrhundert wurde die Franziskaner Brauerei, die Löwenbräu Brauerei und die Spaten Brauerei in München gegründet. Doch auch zuvor gab es erfolgreiche Versuche, Bier zu brauen. Doch Bier ist nicht gleich Bier. In Deutschland werden zwischen 5000 und 6000 Biere gebraut. Dabei sind die Pils- oder Weißbiersorten Spitzenreiter unter den Verkäufen.

Doch nicht nur hinsichtlich der unterschiedlichen Typen und Sorten von Bier scheiden sich die Vorlieben. Auch die jeweilige Darreichungsform hat einen großen Einfluss auf Geschmack und Aroma. Was sollte man in diesem Zusammenhang also bedenken, wenn es darum geht, als Gastgeber möglichst alle Geschmäcker zufriedenzustellen? 

Dose, Flasche oder Fass? 

Regeln, nach denen man sein Bier zu trinken hat, gibt es bekanntlich keine. In vielen Fällen spielt bei der passenden Darreichungsform der Anlass eine Rolle. Während bei spontanen Zusammenkünften oder Gelegenheiten wie gemeinsames Fußball-Schauen oder Grillen nichts gegen Flaschen-, im Zweifelsfall auch Dosenbier spricht, bietet es sich bei anderen Anlässen, insbesondere bei Feiern und Festen, durchaus an, die Messlatte ein wenig höher zu setzen.

Prinzipiell ist das Bier einer bestimmten Sorte einer Brauerei immer gleich, sei es aus der Dose, Flasche oder aus dem Fass. Dennoch ergeben sich deutliche Geschmacksunterschiede, je nachdem, welche Variante gewählt wird. Denn nicht nur der gebraute Inhalt des Bieres, sondern auch die Darreichungsform wirkt sich auf den Geschmack teils erheblich aus. 

perliger Schaum eines frisch gezapften BieresDas Fassbier ist Spitzenreiter der verschiedenen Darreichungsformen. Es schmeckt deutlich frischer und perliger als das Bier in Flaschen oder in Dosen. Das liegt daran, dass es ein bisschen mehr Kohlensäure (ca. 5 %) enthält. Daher bilden sich mehr Bläschen im Schaum, es schmeckt frischer, aromatischer, süffiger.

Flaschenbier nimmt den zweiten Rang ein. Es schmeckt besser als Dosenbier. Der Grund besteht darin, dass das Dosenbier vor dem Abfüllen noch einmal erhitzt wird, um es haltbarer zu machen. Leider gehen dabei viele Geschmacksstoffe verloren.3 Wenn also bei einem Fest oder einer Veranstaltung auch alkoholfreies Bier angeboten werden soll, schmeckt es in Flaschen besser als in Dosen.

Um jedoch anspruchsvolle Genießer des Gestensafts zu erfreuen, empfiehlt sich die Anschaffung einer Bierzapfanlage. Sie eignet sich für Veranstaltungen jeglicher Art und Größe, für Feste und auch für Feiern.

Für jeden Anlass die passende Zapfanlage 

HopfenplanzeNicht ohne Grund genießt das Prädikat „frisch gezapft“ einen besonders guten Ruf unter Bierkennern und Genießern. Die Karbonisierung des Hopfensafts, welche durch das Zapfen entsteht, sorgt für die unvergleichliche Schaumkrone. Frischer als frisch gezapft ist nicht möglich. Um in der Lage zu sein, seinen Gästen jederzeit ein frisch gezapftes Bier anbieten zu können, ist es nicht notwendig, große Investitionen zu tätigen. 

Mittlerweile gibt es für jeden erdenklichen Anlass eine passende Zapfanlage, vom mobilen Zapfset für 5 Liter Partyfässer für kleine Partys bis hin zu leistungsstarken Zapfanlagen für die Bewirtung von zahlreichen Gästen. Für jeden Bedarf steht eine passende Lösung bereit. Folgender Link führt zu weiterführenden Informationen, die man beachten sollte, wenn man eine Zapfanlage kaufen möchte.

Die Vorteile von frisch gezapftem Bier 

2 Gläser frisch gezapftes BierFrisch gezapftes Bier schmeckt am leckersten, darin sind sich die meisten einig. Die Vorteile von frisch gezapftem Bier sind nicht nur für ausgewiesene Bierkenner klar ersichtlich. Zapfanlagen kühlen das Bier stets auf die optimale Temperatur und ermöglichen eine perfekte Schaumkrone. Eine solche Schaumkrone kann sich durch das Einschenken aus der Flasche oder Dose gar nicht bilden. Insgesamt bietet eine Bierzapfanlage folgende Vorteile: 

  • besserer Geschmack durch optimale Kühlung und frischem Ausschank,
  • weniger Aufwand bei großen Mengen Bier,
  • individuell dosierbar,
  • umweltfreundlicher, da Fässer im Gegensatz zu Flaschen einfacher zu reinigen und zu transportieren sind.

Fazit 

Es gibt zahlreiche Faktoren, die beeinflussen, ob Gäste eine Party oder ein Fest als gelungen empfinden oder nicht. Wenn es darum geht, eine Party oder ein Fest vorausschauend zu planen, sollte auf jedem Fall über eine Bierzapfanlage nachgedacht werden. Alternativ dazu lässt sich eine entsprechende Anlage auch mieten. Sofern allerdings regelmäßig Partys veranstaltet werden, ist ein Kauf eine lohnenswerte Investition.

Eine Zapfanlage liefert nicht nur aromatisches, frisches Bier, sondern sieht immer dekorativ aus. Sie lässt sich gut in jedes Fest integrieren.

Quellen und Einzelnachweise

Statista, Bierverbrauch pro Kopf in Deutschland (veröffentlicht am 23.03.2022).

2 Statista, Bierverbrauch pro Kopf in Europa (veröffentlicht am 10.01.2022).

3 Vgl. Farwer, Lukas, Online Focus, Großer Irrtum: 5 Bier-Mythen (veröffentlicht am 10.09.2018).

Bildquellen

"Frisch gezapftes Bier" © Alexa von Pixabay.

"Perliger Schaum" © Alexa von Pixabay.

"Hopfen" © Alexa von Pixabay.

"2 Gläser frisch gezapftes Helles" © Alexa von Pixabay.

Durchschnitt: 
Average: 5 (2 votes)

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.