Ideen zur Wohnungseinweihung

Dein neues Zuhause

Ideen zur Wohnungseinweihung Es gibt viele Gründe umzuziehen: Schlechte Verkehrsanbindungen, hohe Mieten, nervende Eltern, laute Nachbarn, schlampige Mitbewohner, spießige Mitbewohner, neue Partner, Ex Partner oder Nachwuchs.
Doch Eines sollte es auch nach dem stressigsten Umzug immer geben - die Wohnungseinweihung.

Wer sich in seiner neuen Wohnung wirklich wohl fühlen will, sollte sich durch einen symbolischen Akt des Feierns die neue Wohnsituation klarmachen und da gibt es tausende Möglichkeiten. Mancher begießt sein neues Glück mit guten Freunden wie Bier, Sekt oder Wein, ein anderer lädt vielleicht seine Eltern ein oder feiert die Wohnungseinweihung mit all den Bekannten die sich so eine schicke Wohnung nie werden leisten können.
Wofür man sich auch immer entscheidet, es gibt Dinge die sollte man beachten:

Brot und Salz

Wer im Januar einzieht, sollte nicht erst im April seine Wohnungseinweihung feiern, dies wirkt leicht verspätet und außerdem muss ja Keiner wissen, dass die drei Monatsmieten Kaution den finanziellen Rahmen enorm gesprengt haben.

Wer zum 1. Januar einzieht, sollte nicht zum 2. Januar feiern. Die Chance das essentielle Dinge fehlen ist noch zu hoch. Man denke sich nur: Besucher X geht irgendwann im Laufe des Abends auf die Toilette und stellt erschrocken fest, dass sein werter Gastgeber -oder die werte Gastgeberin zwar das beste Chili macht, aber unfähig ist, Klopapier zu besorgen.

Die Gästeliste. Hier ein paar wichtige Punkte:

Wer nicht unbedingt angeben will, sollte nicht Jedem von der Party berichten. Denn sonst tauchen zur öffentlichen Wohnungseinweihung ungebetene Gäste auf, wie z.B. der Ex Partner, der Chef oder die Schwiegereltern.
Wer nicht möchte, dass die frisch erstandene Wohnungseinrichtung schon zur Wohnungseinweihung zerschlagen wird, sollte außerdem darauf achten zueinander passende Personen einzuladen.

eine Wohnungseinweihung feiern

Die allerwichtigsten Punkte: Deko und Verpflegung

Erstens sollen sich potentielle Gäste nicht wie in der Lagerhalle fühlen. Darum: Sorge für angenehmes Ambiente. Kerzen, Blumen oder wenigstens Tisch und Stühle können jede Lagerhalle in ein Wohnzimmer verwandeln.
Zweitens soll der Besuch nicht verhungern. Bewährt haben sich einfache Gerichte, welche in jeder Lebenslage kochbar sind: Chili, Nudeln, Pizza oder auch Würstchen.

Hat der oder die Gastgeberin sich auch durchringen können wenigstens Wasser auf Vorrat zu haben, kann die feierliche Wohnungseinweihung beginnen und wird sicherlich zum Erfolg.

Durchschnitt: 
Average: 3.3 (12 votes)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.