Grillparty - Spiele

Hier finden Sie eine kleine Auswahl für Grillparty - Spiele:

Grillparty - Spiele

Bierpong

Benötigt werden:
Ein freier Tisch
Tischtennisball
8 Becher (0,5l)
4 Becher (0,3l)
Bier (oder eben Wasser oder Limo)

Spielablauf:
Zwei Spieler stehen sich gegenüber und genau zwischen ihnen steht der Tisch.
Jetzt werden die Becher aufgebaut. Eine Dreierreihe Becher (0,5l), davor 2 Becher (0,3l) und davor ein Becher (0,5l). Es entsteht also ein Dreieck.
Die Becher werden jetzt je nach belieben mit Bier, Wasser oder Limo gefüllt.

Jetzt bekommt jeder Spieler einen Tischtennisball in die Hand und versucht einen Becher des Gegners zu treffen, natürlich am besten mit einer hohen Literzahl. Wenn ein Becher getroffen wurde, muss er von dem getrunken werden, wo der Becher steht.

Frau Horst- Schulze (4-99 Spieler)

Benötigt werden:
2 Würfel
Kurze oder andere Getränke

Spielablauf:
Alle setzten sich an einen Tisch und haben einen Kurzen vor sich stehen.
Dann fängt einer an zu würfeln. Hat dieser eine 9, muss sein rechter Partner einen trinken. Hat er aber eine 7, muss sein linker Partner einen trinken.

Sollte er aber einen Pasch würfeln, dann ist er für die Zeit Frau (oder eben Herr) Horst- Schulze. Und wirklich jeder muss diese Person dann so nennen oder einen trinken für einen Versprecher. Erst wenn jemand anders einen Pasch gewürfelt hat, übernimmt dieser die Rolle von Frau/Herr Horst- Schulze.

Derjenige der Horst- Schulze ist, darf auch immer ein Wort sagen, dass man während des gesamten Spielverlauf nicht mehr sagen darf, z.B. Trinken. Somit, wird es immer schwieriger und die Stimmung hebt sich.

Alleine aufstehen

Benötigt werden:
Stühle

Spielablauf:
Der Spielleiter behauptet, dass er einen Zuschauer so hypnotisieren kann, das dieser nicht mehr alleine aufstehen kann.

Es wird ein Zuschauer ausgesucht. Das ist der Spieler. Der Spieler muss den Raum verlassen. Danach sucht sich der Spielleiter drei bis vier Assistenten aus dem Publikum. Diese Assistenten nimmt der Spielerleiter kurz zur Seite, und erklärt ihnen, dass sie später, sobald der Spieler wieder im Raum ist und aufstehen will, gleichzeitig mit ihm aufstehen soll. Das bedeutet, dass der Spieler nie alleine aufstehen kann, weil ja immer einige andere mit aufstehen.

Danach setzen sich die Assistenten im Dreieck oder Viereck auf Stühle oder auf den Boden. Der Spieler wird hereingerufen und setzt sich in die Mitte der Assistenten. Der Spielleiter geht zum Spieler und tut so, als wenn er ihn hypnotisieren würde. Danach bittet er den Spieler auszustehen. In dem Moment, wo er das versucht, stehen die Assistenten natürlich mit auf.

Tipp: Man kann die Assistenten natürlich auch schon vor dem Spiel einweihen. So ist möglicherweise die Überraschung für die Zuschauer größer.

Durchschnitt: 
Average: 4.2 (5 votes)

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.